Chronik

Die Firma LABERTALER Heil- und Mineralquellen Getränke Hausler GmbH ist ein familiengeführter, mittelständischer Mineralbrunnenbetrieb in Schierling, nähe Regensburg in der Oberpfalz.

Neben der Förderung von natürlichem Mineralwasser stellen wir qualitativ hochwertige Erfrischungsgetränke her und führen ein entsprechendes Handelswarensortiment. Wir vertreiben unsere Produkte im Umkreis von ca. 100 – 150 km, zum einen in unserer eigenen Getränkemarktkette, den HAUSLER Getränkemärkten und zum anderen in gut sortieren Getränkefachmärkten als auch in der Gastronomie.

Unternehmensgeschichte

Den Grundstein für das heutige Unternehmen setzten Frau Kreszenz und Herr Sebastian Hausler mit der Gewerbeanmeldung im Dezember 1949. Dass der damalige Beginn mit der Erzeugung und dem Verkauf von Limonaden und einer Kohlenhandlung im elterlichen Anwesen in Schierling nach den Kriegswirren und der Währungsreform sehr mühsam war, ist leicht vorstellbar.

Am 1. Dezember 1964 trat Herr Adolf Schweiger in die Firma Hausler ein. Bereits zu diesem Zeitpunkt war der Gegenstand des Unternehmens nicht nur die Produktion und Vermarktung von alkoholfreien Erfrischungsgetränken, sondern auch der Handel mit Bier und Bierspezialitäten sowie Wein und Spirituosen. Der Kohlenhandel wurde 1969 eingestellt. Am 26. November 1970 wurde der erste Getränkefachmarkt der Firma Hausler in Landshut eröffnet. Damit tat sich für das Unternehmen eine völlig neue Distributionsschiene auf, nämlich der Verkauf selbsterzeugter Produkte und Handelswaren in Hausler Getränkemärkten. Bald stellten sich räumliche Probleme aufgrund der lokalen Gegebenheiten im Stammhaus der Getränke Hausler KG ein, die aber durch einen Neubau im Schierlinger Gewerbegebiet gelöst wurden. Dort wurde am 1. März 1976 die Produktion von alkoholfreien Erfrischungsgetränken sowie der Vertrieb von Eigen- und Fremdware aufgenommen.Im Januar 1979 wurde dann die Getränke Hausler GmbH gegründet.


Danach begann die Produktion der Eigenmarke »Hauli«, deren Erkennungsmerkmal bis heute der Seelöwe ist.
Im Juni 1986 wurde ein weiteres großes Kapitel der Firmengeschichte der Getränke Hausler GmbH aufgeschlagen.
Unweit des Schierlinger Firmensitzes wurden drei Brunnen in die Tiefen von 147, 405 und 503 Meter niedergebracht.
Von den genannten Brunnenbohrungen erwiesen sich alle drei als außerordentlich erfolgreich.
Mit der Anerkennung als natürliches Mineralwasser 1988 konnte mit der Förderung und Vermarktung des natriumarmen Mineralwassers aus dem Stephanie Brunnen begonnen werden.
Somit eröffnete sich für das Unternehmen ein neuer Zweig, der Mineralbrunnenbetrieb. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Firmenbezeichnung »Getränke Hausler GmbH« umgewandelt in »LABERTALER Mineralquellen Getränke Hausler GmbH«.
Das Mineralwasser LABERTALER Stephanie Brunnen ist mindestens 5000 Jahre alt und daher frei von jeglichen Umwelteinflüssen. LABERTALER Mineralwasser bildet den Grundstock für die LABERTALER Mineralbrunnen-Spezialitäten sowie für die gesamten Hauli-Getränke mit dem Seelöwen.
1993 folgte die Einführung des fluoridhaltigen Mineralwassers vom Sebastiani Brunnen.
1994 wurde der St. Sebastian Brunnen vom Bundesgesundheitsamt in Berlin als Heilwasser zugelassen.
Dass sich die LABERTALER Heil- und Mineralquellen nicht nur bei der Entwicklung von Produkten, sondern auch im Ablauf des gesamten Betriebes strengen Auflagen und Kontrollen unterwerfen, wurde bereits 1995 mit der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001, der höchsten Stufe im Qualitätsmanagementsystem, bescheinigt.
Ebenso hat das Unternehmen das EG-Öko- Audit - ein Umweltmanagementsystem eingeführt.
Dieses hohe Niveau bestätigte auch die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft.
Das Mineralwasser LABERTALER Stephanie Brunnen wurde schon mehrfach nach Erreichen der Höchstpunktzahl von der DLG ausgezeichnet.
Seit 01. Juli 1995 leitet Frau Lilo Sillner in der 3. Generation das Unternehmen.
Am 26. Juli 1999 wurde eine neue Mehrwegglas-Abfüllanlage in Betrieb genommen.
Bei der Auswahl der Komponenten achtete man konsequent auf geringen Energie-, Wasser- und Reinigungsmittelverbrauch sowie auf Reduzierung des Lärmpegels.
Eine PET-Abfüllanlage wurde im März 2001 zur Ergänzung der Glas-Füllinie aufgestellt.
4 Monate später begann Herr Frank Sillner als Geschäftsführer.
Seit 2007 ist LABERTALER ein BIO-zertifizierter Betrieb.
Im Jahr 2008 wurde nach über 2-jähriger Bauphase das Logistikzentrum mit Hochregallager in Betrieb genommen.
Juli 2009: Inbetriebnahme Pick by voice ( Sprachgesteuertes Kommissioniersystem )
2011 im Dezember - Verknüpfung von zwei Warenwirtschaftssystemen per EDV Schnittstelle