Ausbildung bei LABERTALER

Schierling. Sechs junge Schulabgänger starten beim familiengeführten Mineralbrunnenbetrieb ins Berufsleben. Das Traditionsunternehmen LABERTALER ist ein geschätzter Arbeitgeber in der Region und bildet schon seit Jahrzehnten sehr erfolgreich aus.

 - 

Drei der neuen Berufseinsteiger werden als Industriekaufmann/-frau ausgebildet, zwei als Fachkraft für Lebensmitteltechnik und einer beginnt die Lehre zur Fachkraft für Lagerlogistik.
Dabei werden sie alle Teil einer jungen und engagierten Mitarbeitermannschaft und haben die Möglichkeit, mit fortschrittlicher Technik in einem familiengeführten Hightechbetrieb mit hochmodernem Logistikzentrum zu arbeiten.
Beim Durchlaufen der verschiedenen Abteilungen können sie viele praktische Erfahrungen sammeln. Unterstützt werden sie dabei immer von ihren Ausbildern und Kollegen, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Die Kombination aus modernster Ausbildungsstätte und lernen in der Berufsschule, fördert nicht nur die berufliche sondern auch die persönliche Entwicklung der Lehrlinge. Das Unternehmen LABERTALER ist besonders für sein natrium- und kochsalzarmes Mineralwasser aus dem Stephanie Brunnen bekannt, welches zu den Besten Europas zählt.
Wer eine fundierte und umfangreiche Ausbildung bei LABERTALER abschließt, hat beste Chancen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.

Foto hinten links:

Markus Rieger (Assistent der Geschäftsleitung), Volker Marquardt (Technischer Leiter), Thomas Schmidleitner (Leiter Logistik), Hans Junginger (Kaufmännischer Leiter, Mitglied der Geschäftsleitung) mit Azubis