Besuch Peter Aumer und Sylvia Stiersdorfer

Familienunternehmen mit Hightech Ausstattung
Wichtiger Ausbildungsbetrieb für die Region
Peter Aumer, Abgeordneter des Deutschen Bundestages und Landtags-Abgeordnete Sylvia Stiersdorfer besichtigten den regionalen Mineralbrunnenbetrieb LABERTALER.

 - 

Schierling. Peter Aumer MdB und Sylvia Stiersdorfer MdL machten bei der Labertaler Heil- und Mineralquellen GmbH eine Betriebsbesichtigung und zeigten sich beeindruckt von dem hochmodernen und familiengeführten Unternehmen.

Lilo und Frank Sillner, Inhaber von Labertaler, führten die bayerischen Politiker durch das Unternehmen und erklärten, dass hier größten Wert auf die Qualität der Produkte gelegt wird. Das neue hochmoderne Hochregallager des mittelständischen Unternehmens ist im Moment das größte seiner Art in Bayern. In dem 90 Meter langen und 24 Meter breiten Hochregallager ist auf elf Ebenen Platz für über 15.000 Paletten. Trotz modernster Technik spürt man bei dem bayerischen Getränkehersteller das „familiäre Arbeitsklima“, was auch durch die langjährige Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter bestätigt wird. Stiersdorfer und Aumer lobten besonders die hohe Ausbildungszahl. Insgesamt 19 junge Menschen machen derzeit ihre Ausbildung in den Berufen: Industriekaufmann/-frau, Informatikkaufmann/-frau, Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Fachlagerist sowie Maschinen und Anlagenführer. „Die Firma LABERTALER ist eine Wiederspiegelung für Regensburg mit Verbundenheit zur Region und zudem ein wichtiger Ausbildungsbetrieb mit technischem Fortschritt“, so Peter Aumer MdB. Auch Landtags-Abgeordnete Sylvia Stiersdorfer betonte nochmals wie wichtig es sei, dass die jungen Menschen gefördert werden und bei einem Vorzeigeunternehmen wie Labertaler einen guten Start ins Berufsleben haben. Geschäftsführerin Lilo Sillner fügte noch hinzu, dass versucht wird, die Azubis auch alle zu übernehmen.