LABERTALER gratuliert zur Prüfung

Auszubildende erhält Anerkennungsurkunde der Regierung Oberpfalz
Schierling. Die Geschäftsleitung des familiengeführten Mineralbrunnenbetriebes LABERTALER gratulierte Patricia Wendl zur erfolgreich bestandenen Prüfung und freute sich mit ihr über die Anerkennungsurkunde der Regierung Oberpfalz für ihren hervorragenden „Abschluss der Berufsschule“.

 - 

Drei Jahre dauerte ihre Ausbildung zur Industriekauffrau, die dual organisiert ist. Zum einen bedeutet dies, dass die Azubis in die Berufsschule gehen, zum anderen durchlaufen sie bei LABERTALER alle Abteilungen. Nicht alle Ausbildungsbetriebe legen hierauf so großen Wert, wie das Schierlinger Traditionsunternehmen. „Uns ist es wichtig, dass die Auszubildenden die Abteilungen wechseln, sodass sie alle Bereich kennen lernen und herausfinden können, was ihnen am meisten liegt und Spaß macht. Gleichzeitig entwickeln sich so echte „Alleskönner“, so Hans Junginger, Ausbilder und Mitglied der Geschäftsleitung.
Und Spaß gemacht hat es der jungen Patricia und so freuen sich beide Seiten, dass sie weiterhin Teil der jungen Mitarbeitermannschaft von LABERTALER bleibt. Als kleine Anerkennung wurde Ihr noch ein Geschenk überreicht. Das Unternehmen LABERTALER ist besonders für sein natrium- und kochsalzarmes Mineralwasser aus dem Stephanie Brunnen bekannt, welches zu den Besten Europas zählt.

Foto v. r.: Frank Sillner (Geschäftsführer), Patricia Wendl, Hans Junginger (Kaufmännischer Leiter, Mitglied der Geschäftsleitung)

Juli 2018