Schulkinder auf Betriebserkundung beim regionalen Getränkehersteller LABERTALER

Schierling. Die Klasse 6 a sowie die Klasse 5 b der Mittelschule Undorf besichtigten den Mineralbrunnenbetrieb LABERTALER und gewannen einen Eindruck wie das Mineralwasser und die zahlreichen Erfrischungsgetränke  in die Flaschen kommen.

Andrea Singer führte die Schüler durch den technisch hochmodernen Betrieb und erklärte die Produktion, Lagerung und den Vertrieb. Die betreuenden Lehrer Inge Baumer und Florian Seidl der 5 b, die eine so genannte „Partnerklasse“ mit unter anderem 7 geistig behinderten Kindern ist, waren überrascht von dem mittelständischen Unternehmen mit Hightech-Ausstattung.

Besonders gut fand Lehrer Florian Seidl, dass die Kinder ein paar Preforms (vorgefertigte Rohlinge), die an der Blasmaschine zu Flaschen geblasen werden, mitnehmen durften. „Die Premforms sind hervorragend zur Nachbesprechung im Unterricht“, so Seidl. Nebenbei wurden den Kindern noch wichtige Tipps zum Trinkverhalten mit auf den Weg gegeben. So ist es beispielsweise besonders wichtig, dass der Flüssigkeitshaushalt ausgeglichen ist. Am Besten man stellt sich immer eine Flasche Mineralwasser griffbereit. Trinken im Unterricht sollte selbstverständlich sein.  Frau Kagerer-Osele, Lehrerin der Klasse 6a, schätzte die Führung als sehr wertvoll ein, mit vielen spannenden Eindrücken.

Ein Filmstreifen und eine kleine Verkostung der Produktvielfalt von der LABERTALER Heil- und Mineralquellen GmbH rundeten den informativen Vormittag ab.